Stellenausschreibung des Instituts für Mehrsprachigkeit in Fribourg

Das Institut für Mehrsprachigkeit sucht eine/n Mitarbeiter/in mit Expertise im Bereich webbasierter Datenbanken, für den Aufbau einer webbasierten Datenbank zur Einspeisung, Verwaltung und Ausgabe von Texten und Tondateien (schriftliche und mündliche Lernertexte in den Sprachen Deutsch, Französisch und Englisch) im Rahmen des Forschungsprojekts SWIKO (http://www.institut-plurilinguisme.ch/de/content/schweizer-lernerkorpus-swiko).

Offre d’emploi: http://www.institut-mehrsprachigkeit.ch/fr/news

Stellenausschreibung: http://www.institut-mehrsprachigkeit.ch/de/news

Colloque ADLES: Quel succès!

Die erste internationale Konferenz der ADLES zum Thema “Fremdsprachenlernen für alle” am 6./7. September 2018 war ein grosser Erfolg! Der Vorstand dankt dem Organisationskomitee für sein grosses Engagement und den vielen Kolleginnen und Kollegen aus dem In- und Ausland für ihre vielfältigen Beiträge zum Gelingen der Konferenz. A bientôt!

IMG_0288.JPG
FullSizeRender.jpg


Assemblée ADLES: Grenzenlose Sprachendidaktik

An der jährlichen Versammlung unseres Verbands trafen sich die Präsident/-innen der Fremsprachendidaktik-Verbände aus Deutschland, Frankreich und Österreich für einen Austausch über die Tätigkeiten der Verbände.

Nouvelle publication de l'Institut de plurilinguisme / Publikation des Instituts für Mehrsprachigkeit

Rapport final du projet de recherche « Enseigner des genres textuels au secondaire I. Approches inter-linguistiques entre langue étrangère (allemand) et langue de scolarité (français) ». Ce projet a été  mené par Marianne Jacquin de l’Université de Genève dans le cadre du programme de travail 2012-14 du Centre scientifique de compétence sur le plurilinguisme.

Le rapport final est disponible sous format électronique sur le site Internet de l'Institut de plurilinguisme à l’adresse http://www.centre-plurilinguisme.ch/recherche/projets-de-recherche-en-cours/enseigner-genres-textuels.html.

Der Bericht steht in elektronischer Form auf der Website des Instituts für Mehrsprachigkeit zur Verfügung: http://www.zentrum-mehrsprachigkeit.ch/forschung/laufende-forschungsprojekte/unterrichten-textgattungen.html.

Il rapporto finale è disponibile in formato digitale sul sito Internet dell'Istituto di plurilinguismo all’indirizzo: http://www.centro-plurilinguismo.ch/ricerca/progetti-di-ricerca-in-corso/insegnare-tipologia-testuale.html.

Appel à projets - Projektausschreibung - Bando di ricerca - Open call

Le Centre scientifique de compétence sur le plurilinguisme, dirigé par l’Institut de plurilinguisme de l’Université et la Haute Ecole pédagogique de Fribourg publie un appel à projets portant  d’une part sur les pratiques plurilingues au niveau préscolaire, et d’autre part sur les échanges linguistiques.

Le but de l’appel à projet de recenser, analyser et évaluer les pratiques effectives en Suisse en ce qui concerne ces deux thématiques, et ainsi générer des savoirs empiriquement fondés pour l’encouragement du développement du plurilinguisme à l’école et au niveau préscolaire.

Vous trouverez ci-dessous un descriptif de l’appel à projet et de ses axes de recherche, ainsi que les conditions et délais de soumission de propositions. Nous vous remercions par avance de transmettre l’information aux personnes concernées.

Pour toute information complémentaire, merci d’envoyer un courriel à csp-kfm@edufr.ch.

 ***

Das wissenschaftliche Kompetenzzentrum für Mehrsprachigkeit am Institut für Mehrsprachigkeit der Universität Freiburg und der Pädagogischen Hochschule Freiburg lanciert zwei Projektausschreibungen zu den Themen „Mehrsprachige Praktiken auf Vorschulstufe“ und „Sprachaustausch“.

Ziel der Ausschreibung ist die Erfassung, Analyse und Evaluation der aktuellen Praktiken in der Schweiz in den beiden genannten Bereichen. Das so generierte empirisch abgestützte Wissen soll zur Entwicklung der Mehrsprachigkeit in der Vorschule resp. der Schule beitragen.

Weiter unten finden Sie die Projektausschreibung mit den entsprechenden Forschungsschwerpunkten sowie die Bedingungen und Termine für die Einsendung der Projekte. Bitte leiten Sie die Ausschreibung auch an interessierte Personen weiter.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte per E-Mail an folgende Adresse: csp-kfm@edufr.ch.

***
Il Centro scientifico di competenza sul plurilinguismo, diretto dall’Istituto di plurilinguismo dell’Università e dell’Alta Scuola pedagogica di Friburgo, ha pubblicato un bando di ricerca concernente da una parte le pratiche plurilingui a livello prescolastico e dall'altra gli scambi linguistici.

Lo scopo di questo bando di ricerca è di individuare, analizzare e valutare le pratiche effettive in Svizzera riguardanti queste due tematiche al fine di generare delle conoscenze fondate su approcci empirici per la valorizzazione del plurilinguismo nelle scuole ed a livello prescolastico.

Si allega una descrizione del bando di ricerca e degli assi di ricerca così come le condizioni e i termini per la presentazione delle proposte. Vi rigraziamo anticipatamente per la diffusione che vorrete assicurare a questo bando presso le persone interessate.

Per ulteriori informazioni, Vi preghiamo di inviare un'e-mail a: csp-kfm@edufr.ch.

Aktuelle Ausgabe "Bildung Schweiz" mit Beiträgen zum Fremsprachenlernen und zum Französischunterricht

http://www.lch.ch/fileadmin/files/documents/BILDUNG_SCHWEIZ/2015/1512.pdf

In der aktuellen Ausgabe der Publikation des LCH ist das Fremdsprachenlernen in zwei Artikeln Thema:

  • Stefan Denzler und Stefan Wolter zum Forschungsstand bezüglich zwei Fremdsprachen auf der Primarstufe auf den Seiten 18-19
  • Bettina Imgrund zur Unterrichtsqualität im Französischunterricht auf den Seiten 36-37. 

Special Interest Groups – SIGs

Es ist eine programmatische Absicht von ADLES, den Austausch und den fachlichen Diskurs unter den Mitgliedern zu ermöglichen und zu unterstützen. Zu diesem Zweck sollen sich interessierte Mitglieder unter dem Dach des Verbandes in Special Interest Groups organisieren und treffen können. 

Wer sich dafür interessiert, als Koordinator/in eine Themengruppe ins Leben zu rufen, ist eingeladen sich an die SIGs-Koordinatorin Özlem Altin oder an ein anderes Vorstandsmitglied zu wenden.